Menü
GSI – Gesellschaft für Schweißtechnik international mbH
Niederlassung BZ Rhein-Ruhr
Schweißtechnik - WeiterbildungschweißenSchweißtechnik Indrustrie

Fachkraft für Metalltechnik - Konstruktionstechnik

Umschulung Fachkraft für Metalltechnik - Fachrichtung Konstruktionstechnik

Fachkräfte für Metalltechnik in der Fachrichtung Konstruktionstechnik sind in Betrieben tätig, die metalltechnische Bauteile oder Konstruktionen herstellen, z.B. in Unternehmen des Metall-, Stahl-und Fassadenbaus. Dabei kann Ihr Arbeitsort die Werkstatt sein, oder Sie führen Montagearbeiten vor Ort beim Kunden durch.

In der Fachrichtung Konstruktionstechnik be- und verarbeiten Fachkräfte für Metalltechnik Bleche, Profile und Rohre, um anschließend daraus verschiedenste Maßkonstruktionen anzufertigen. Sie planen anhand von technischen Unterlagen die einzelnen Arbeitsschritte, wählen geeignete Fertigungsverfahren aus und stellen die benötigten Maschinen und Werkzeuge zusammen. Einzelstücke der Konstruktion richten sie anhand von Zeichnungen oder Schablonen vor. Danach werden sie metalltechnisch bearbeitet, behandeln sie thermisch und tragen einen Oberflächenschutz auf. Daneben kümmern sich Fachkräfte für Metalltechnik der Fachrichtung Konstruktionstechnik um den Transport und die Montage der Metallkonstruktionen vor Ort.

Hierfür fügen sie die einzelnen Bauteile mithilfe von thermischen und mechanischen Verfahren, beispielsweise indem sie sie verschweißen, oder verschrauben. Im letzten Arbeitsschritt kontrollieren sie die Arbeitsergebnisse, indem sie unter anderem Sichtprüfungen bei Schweiß- und Lötverbindungen durchführen. Die Wartung und die Pflege der verwendeten Maschinen und Werkzeuge gehört ebenfalls in ihren Aufgabenbereich.

Arbeitsplätze finden Fachkräfte für Metalltechnik der Fachrichtung Konstruktionstechnik in erster Linie in Betrieben, die Bauteile und Konstruktionen aus Metall herstellen. Hierzu gehören beispielsweise der Metall-, der Maschinen- oder der Fahrzeugbau und das Baugewerbe.

Der nachfolgende Auszug aus dem Fertigungsspektrum zeigt wie vielfältig die Fachrichtung Konstruktionstechnik ist:

  • Fenster, Türen, Vordächer, Wintergärten, Blechkonstruktionen
  • Balkone, Stahlbauten, Treppen, Geländer
  • Wartung von Einrichtungen

Zur Erstellung der meist räumlichen Bauteile sind grundlegende physikalische und mathematische Kenntnisse sowie räumliches Denken erforderlich.

Ausbildungsdauer & Ausbildungsort

Dauer & Ort der Umschulung Fachkraft für Metalltechnik

Ausbildungsbeginn

Einstiegstermine Umschulung Fachkraft für Metalltechnik

  • jährlich im Monat Februar/ März
  • jährlich im Monat August/ September

Teilnahmevoraussetzungen

Voraussetzungen für die Umschulung

  • Das Angebot richtet sich an gewerblich-technisch interessierte Frauen und Männer ohne oder mit abgebrochener Ausbildung.
  • Weiterhin kann die Umschulung für Personen mit einer Berufsausbildung, die ihnen auf dem Arbeitsmarkt keine berufliche Perspektive bietet, in Frage kommen.
  • Voraussetzung ist, dass Sie arbeitssuchend gemeldet oder von Arbeitslosigkeit bedroht sind.
  • Weiterhin sollten Sie gute Deutschkenntnisse haben, da zur Prüfungsvorbereitung einmal wöchentlich Berufsschulunterricht stattfindet.
  • Technisches Verständnis, gute Handfertigkeit und die Ausdauer, millimetergenaues Arbeiten zu erlernen, sind Grundvoraussetzungen.
  • Erfahrungen im Metall- oder Elektrobereich sind von Vorteil.
  • Im Vorfeld findet eine Eignungsfeststellung statt.

Die Umschulung - was erwartet mich?

Vom Praktikum zur Prüfung

Praktikum

Eingebunden in die Maßnahme ist ein dreimonatiges Praktikum bei Betrieben aus Industrie und Handwerk. Im Praktikum können Sie Ihre erworbenen Fertigkeiten und Kenntnisse erweitern. Darüber hinaus sollten Sie die Praktika als Chance sehen, sich bei einstellungswilligen Arbeitgebern zu präsentieren.

Informations- und Kommunikationstechnik

Auch von FacharbeiterInnen werden in vielen Bereichen Kenntnisse in Informations- und Kommunikationstechniken erwartet. Daher werden spezielle Inhalte in EDV- gestütztem Unterricht vermittelt, die Ihnen einen konkreten Einstieg in die computerunterstützte Arbeit ermöglichen.

Begleitung

Neben der fachlichen Betreuung durch die jederzeit ansprechbaren Ausbilder und Lehrer steht Ihnen darüber hinaus ein kompetenter Gesprächspartner zur Verfügung. Seien es Fragen zu Themen wie z.B. Finanzen, Familie, Wohnung oder andere persönliche Probleme, unsere Sozialbetreuung wird sich bemühen, Ihnen zu helfen.

IHK Abschlussprüfung

Zum Abschluss der Maßnahme legen Sie eine Facharbeiterprüfung vor der Industrie- und Handelskammer (IHK) ab.

In dem Einsatzgebiet Konstruktionstechnik können zusätzlich Schweißerprüfungen nach DIN EN ISO 9606 absolviert werden. Es werden auch Sonderwünsche der Unternehmen, die Sie einstellen wollen, berücksichtigt. Dies eröffnet Ihnen hervorragende Chancen auf dem Arbeitsmarkt.

Ansprechpartner

BZ Rhein-Ruhr

Flyer Download