Fachmesse Berufsanschlussfähige Teilqualifikation in VHS Duisburg

Partner aus dem Netzwerk Weiterbildung in Duisburg (v.l.n.r.): BZRR Leiter Wolfgang Hildebrand-Peters, Pressesprecherin Bürgerstiftung Duisburg Ariela Cataloluk, BZ Duisburg Leiterin Monika Geisen-Schmitt und QM-Beauftragter Fahrschule Krüssmann Klaus P. Butscher

Zur Fachmesse zum Thema Berufsanschlussfähige Teilqualifikation hat am 17.06.2019 das Weiterbildungsnetzwerk Duisburg in die VHS-Duisburg eingeladen. Während der Fachmesse führte das Netzwerk weiterbildungssuchende Menschen mit den Ansprechpartnern der Agentur für Arbeit und den Weiterbildungsträgern in Duisburg zusammen. 

„Das Angebot der Berufsanschlussfähigen Teilqualifikation“, so Wolfgang Hildebrand-Peters, Leiter der SLV Bildungszentren Rhein-Ruhr, „ist Teil einer Bildungsoffensive der öffentlichen Hand, um der hohen Nachfrage an Fachkräften im gewerblich-technischen Bereich nachzukommen. Ein guter und notwendiger Schritt! Mit der Ausbildung von Schweißern und weiteren Fachkräften in der Metallbearbeitung stärken wir den Arbeitsmarkt der Region.“  

Und tatsächlich bietet das geförderte Angebot der Agentur für Arbeit den weiterbildungswilligen Menschen die Chance eine arbeitsmarktnahe Qualifizierung zu absolvieren, die jeweils unmittelbar auf eine Arbeitsaufnahme vorbereiten. Nach erfolgreichem Abschluss aller Ausbildungsmodule ist zudem eine IHK Prüfung möglich. 

Monika Geisen-Schmitt, Leiterin des SLV Bildungszentrum Duisburg, freut sich über jeden Auszubildenden: “Ich verstehe das Angebot der Berufsanschlussfähige Teilqualifikation als große Chance um sich in kleinen Schritten eine Ausbildung, z.B. als Anlagenmechaniker/in zu erarbeiten und einen Job zu finden.“ 

Mehr Informationen zu dem Angebot Teilqualifizierungen, erhalten Sie bei den Duisburger Ansprechpartnerinnen: 


Monika Geisen-Schmitt,  +49 203 410939-10 
Maren Haarmann,  +49 203 410939-14
 


Zurück