Menü
GSI – Gesellschaft für Schweißtechnik international mbH
Niederlassung BZ Rhein-Ruhr
Schweißtechnik - WeiterbildungschweißenSchweißtechnik Indrustrie

Wichtige Änderungen beim Bürgergeld 2024: Abschaffung des Bürgergeldbonus

Im Rahmen der Anpassungen und Reformen des Bürgergeldsystems im Jahr 2024 gibt es eine wichtige Änderung, die Bürgerinnen und Bürger direkt betrifft: Die Abschaffung des Bürgergeldbonus. Diese Maßnahme ist Teil eines umfassenderen Pakets von gesetzlichen Änderungen, die durch das Bundeskabinett beschlossen und vom Bundestag am 2. Februar 2024 verabschiedet wurden.

Was war der Bürgergeldbonus?

Zum 1. Juli 2023 wurde ein monatlicher Bürgergeldbonus in Höhe von 75 Euro eingeführt. Dieser Bonus war speziell für Weiterbildungen gedacht, die nicht auf einen Berufsabschluss abzielen. Er sollte Anreize für die persönliche und berufliche Weiterentwicklung bieten und die Teilnahme an entsprechenden Bildungsmaßnahmen fördern.

Warum wird der Bürgergeldbonus abgeschafft?

Die Abschaffung des Bürgergeldbonus ist Teil der Bemühungen, Einsparungen im Bundeshaushalt 2024 zu realisieren und zusätzliche Einnahmen zu generieren. Diese Entscheidung wurde im Rahmen der Haushaltsplanung und als Reaktion auf das Urteil des Verfassungsgerichts getroffen, welches zusätzliche finanzielle Anpassungen erforderlich machte.

Was bedeutet das für Betroffene?

Für Personen, die bereits eine durch den Bürgergeldbonus geförderte Maßnahme begonnen haben, gibt es eine Übergangsregelung: Sie erhalten den Bonus bis zum Abschluss der Maßnahme weiterhin. Dies soll sicherstellen, dass bereits begonnene Weiterbildungen nicht durch die gesetzlichen Änderungen negativ beeinträchtigt werden.

Ausblick und weitere Unterstützungen

Obwohl der Bürgergeldbonus nicht mehr verfügbar sein wird, bleiben die finanziellen Anreize für berufsabschlussbezogene Weiterbildungen durch das Weiterbildungsgeld und die Weiterbildungsprämie erhalten. Diese Maßnahmen zielen darauf ab, langfristige berufliche Perspektiven und Qualifikationen zu fördern.

Für weitere Informationen und Fragen zum Bürgergeld und den damit verbundenen Änderungen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung. 


Ansprechpartner:  Vincenzo Coda, +49 208 85937-37


Zurück