Fit statt fertig

Seminare zum Thema Schweißen & Gesundheit

Programm zur Erhaltung der Fitness

Bewegungsanalyse der Sporthochschule Köln mit Hilfe eines VWTS

In einem 2-tägigen Programm erhalten Sie Antworten auf die Frage, wie Schweißer ihre Fitness und Leistungsfähigkeit steigern und auf lange Sicht erhalten können.

Wir analysieren Ihre Körperhaltung während Ihrer gewohnten Tätigkeit beim Schweißen mit Hilfe eines virtuellen Schweißtrainersystems (VWTS). Wir sensibilisieren und schulen Sie hinsichtlich der bestmöglichen Körperhaltung - von Fachmann zu Fachmann.

Sie erhalten fundierte Empfehlungen, um Fehlhaltungen beim Schweißen entgegenzuwirken, die Qualität der Schweißarbeiten konstant zu halten und krankheitsbedingte Ausfälle zu vermeiden.

Zielgruppe

Für welche Zielgruppe ist das Seminar entwickelt?

  • Schweißer,
  • Werkstattleiter,
  • schweißtechnische Ausbilder,
  • Fachkräfte für Arbeitssicherheit (Sifa),
  • Schweißaufsichten

Lehrgangsziel

Was ist das Ziel des Seminars?

  • Sensibilisierung für die Körperhaltung beim Schweißen
  • Sensibilisierung für die Zusammenhänge zwischen Körperhaltung beim Schweißen und krankheitsbedingter Abwesenheit aufgrund von belastenden Arbeitspositionen
  • Schulung hinsichtlich der Erhaltung körperlicher und mentaler Fitness
  • Schulung um krankheitsbedingte Arbeitsabwesenheit durch falsche Körperhaltung zu verringern
  • Schulung um die Gesundheit der Mitarbeiter zu erhalten und zu verbessern

Seminardauer & Seminarort

Wie viel Zeit plane ich für das Seminar ein?

  • 2 Tage, jeweils 8:30 – 16:00 Uhr

Wo findet das Seminar statt?

Seminarbeginn

Informationen über den Seminarbeginn

Das Seminar beginnt auf Anfrage mit einer Gruppenstärke von mindestens 6 Teilnehmern. 

Wenn Sie über den nächsten Seminar-Termin Fit statt fertig informiert werden wollen, hinterlassen Sie gerne Ihre E-Mail-Adresse mit dem Betreff Fit statt fertig. Wir informieren Sie über den nächstmöglichen Seminar-Termin.


Wissenschaftliche Grundlagen des Seminars

Unser Seminar basiert auf den Ergebnissen der Analysen gemeinsamer Projekte mit der deutschen Sporthochschule Köln und der Justus Liebig Universität Gießen. Aus Belastungsanalysen von Schweißern wurden an den o.g. Instituten Haltungsempfehlungen erarbeitet.

Die Abwesenheitstage aufgrund von Krankheit liegen in bei Schweißern und Brennschneidern innerhalb der Metallbranche sehr hoch. Lt. des Bundesinstituts für Arbeitsschutz und Gesundheit werden 25 % der Arbeitsabwesenheiten durch eingeschränkte Arbeitspositionen verursacht. Bei Arbeitnehmern über 55 Jahren liegt der Wert bei 35 %.

Gesundheits- und Krankheitsprävention sowie Haltungsempfehlungen sind für viele andere Berufe bereits heute in Deutschland üblich und auch nicht mehr wegzudenken. In der Schweißtechnik ist diese Form der  Gesundheits- und Krankheitsprävention noch nicht verbreitet. Dies wollen wir ändern! Die Inhalte des Seminars sind deshalb ein Schritt in die richtige Richtung. 

Ansprechpartner

BZ Rhein-Ruhr